Unsere Leistungen im Feuerwehrrecht

Was ist Feuerwehrrecht?

Das Rechtsgebiet Feuerwehrrecht gibt es im engeren Sinne nicht. Es umfasst vielmehr eine Vielzahl von Rechtsgebieten, die eine Besonderheit durch die Verknüpfung mit hoheitlichen Aufgaben im Rahmen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr erhalten.

Ein Unfall auf der Einsatzfahrt fällt zum Beispiel in das Verkehrsrecht - hat jedoch durch die Inanspruchnahme von Sonderrechten einige Besonderheiten. Die fahrlässige Beschädigung von fremden Eigentum ist üblicherweise ein Fall für die eigene Haftpflichtversicherung (Versicherungsrecht). Im Feuerwehrdienst übernimmt möglicherweise jedoch die Gemeinde (bzw. deren Versicherung) die Kosten. Als letztes und besonders wichtiges Beispiel ist der Dienstunfall zu nennen. Bei einem Dienstunfall genießen Sie - ähnlich wie bei einem Arbeitsunfall - viele Privilegien, die sonst häufig nur Privatversicherten zukommen (Sozialrecht).

Wieso sind wir speziell im Feuerwehrrecht tätig?

Rechtsanwalt Dr. Markus Cordt begann seine Feuerwehrtätigkeit im Alter von 10 Jahren in der Jugendfeuerwehr. Mit 17 Jahren wechselte er in die Einsatzabteilung seine Heimatortes und war anschließend als Führungskraft in der Einsatzabteilung Ginsheim-Gustavsburg und in der Einsatzabteilung Marburg-Cappel tätig. Seit 2016 unterstützt er die Einsatzabteilung in aktuellem Wohnort nahe Frankfurt.

"Ich habe selbst einen Unfall mit einem Feuerwehrfahrzeug gehabt und weiß, wie belastend diese und andere Unfälle im Feuerwehrdienst sind."

Ich biete Ihnen meine Tätigkeit als ein mit dem Feuerwehrdienst vertrauter Rechtsanwalt und Kamerad an. Ich kenne die besonderen, mit dem Feuerwehrdienst verbundenen Umstände und vermag diese Besonderheiten auch gegenüber Behörden und anderen Personen zu vermitteln.

Sie kommen nicht aus Hessen? Kein Problem. Wir werden bundesweit tätig. Weshalb auch größere Entfernungen kein Hindernis sind, können Sie auf der Seite Bundesweite Tätigkeit nachlesen.

Feuerwehrmann

Schulungen und Seminare im Feuerwehrrecht

Herangehensweise und Ziel der Schulungen und Seminare

Seit mehreren Jahren halten wir in Feuerwehren Schulungen (wenige Stunden) und Seminare (halb- oder ganztags) zu unterschiedlichen Themen im Feuerwehrrecht. Wichtig ist uns  hierbei keine "hochgestochene" juristische Fachsprache zu benutzen, sondern verständlich Risiken und Möglichkeiten aufzuzeigen und die Teilnehmer aktiv in Diskussionen mit einzubeziehen. Wir besprechen daher keine Vielzahl an Urteilen, die jeweils Einzelfälle darstellen würden. Ziel ist es, dass die Teilnehmer ein Gespür dafür entwickeln wo rechtliche Probleme liegen könnten und diese, wenn möglich, sicher umschiffen können.

Insbesondere die folgenden Themen sind Gegenstand unserer Schulungen und Seminare:
  • Verkehrsrecht (Schwerpunkt Fahrt mit dem privaten PKW zum Feuerwehrhaus, Sonderrechte, Sondersignalfahrten, Unfall auf der Einsatzfahrt)
  • Presserecht (social media)
  • Notfalltüröffnungen (Voraussetzungen, Rechtmäßigkeit)
  • Zuständigkeit der Feuerwehr (in Abgrenzung zu Behörden und privaten Unternehmen)
  • Allgemeine rechtliche Grundlagen (Staatsaufbau, Bundes- und Landesrecht, Einordnung der Feuerwehr und der Landesfeuerwehrgesetze in "den Staat")
  • Zivilrechtliche Haftung mit dem eigenen Vermögen für Fehler im Feuerwehrdienst
  • Strafrechtliche Verantwortung (welche Gefahren einer strafrechtlichen Verfolgung drohen bereits durch leichte Fahrlässigkeit, Verschwiegenheitspflichten, Führungszeugnisse)
  • Verwaltungsrecht (Voraussetzungen und Grenzen der Amtshilfe, Handeln gegenüber dem Bürger)
  • Grundrechte (sich unmittelbar aus dem Grundgesetz ergebende Pflichten im Feuerwehrdienst)
  • Organisationsfragen (Abmelden von Einheiten, Anspruch auf Beförderung, Unlauterer Wettbewerb)
  • Datenschutz
  • ...
Wir haben für Sie weitere Informationen zu den Inhalten unserer Schulungen und Seminare im Feuerwehrrecht zusammengestellt. 

Die Themen und den zeitlichen Rahmen stellen wir gerne individuell mit lhnen zusammen. 

Zielgruppe

Die Zielgruppe unserer Schulungen und Seminare im Feuerwehrrecht hängt von den jeweiligen Themen ab. Themen wie Verkehrsrecht, das insbesondere die Fahrt mit dem Privat-PKW zum Feuerwehrhaus und die Einsatzfahrt erfasst, eignen sich für alle Feuerwehrmitglieder. Andere Themen, wie z.B. die Zuständigkeit der Feuerwehr, eignen sich eher für Führungskräfte. Oft ist bei den komplexeren Themen grundlegendes Hintergrundwissen aus weiterführenden Lehrgängen hilfreich. Selbstverständlich kann jedoch auch im Rahmen der Schulung oder des Seminars das Hintergrundwissen mit vermittelt werden.

Auch eine Kombination der Themen für verschiedene Zielgruppen ist möglich. Wir passen unsere Schulungen und Seminare im Feuerwehrrecht immer individuell Ihren Wünschen und an den zur Verfügung stehenden Zeitrahmen an.

Bundesweite Schulungen und Seminare

Die Schulungen halten wir direkt in Ihren Räumlichkeiten. Sie haben daher keine langen Anfahrtswege. 

Neben Bundesgesetzen (z.B. StVO, StGB, etc.), die in ganz Deutschland einheitlich gelten, kommen im Feuerwehrdienst auch Landesgesetze - wie insbesondere die Feuerwehrgesetze - zur Anwendung. Als hessischer Feuerwehrmann bin ich daher mit dem hessischen Landesrecht und insbesondere dem Hessischen Brand- und Katastrophenschutzgesetz (HBKG) - bestens vertraut. Wir haben uns jedoch auch mit den Besonderheiten der anderen Bundesländer beschäftigt und können daher auch in den anderen Bundesländern auf die Besonderheiten des jeweiligen Landesrechts eingehen.

Schulungs- und Seminarinhalte

  • Notfalltüröffnungen

    Notfalltüröffnungen

    Wann darf die Feuerwehr fremde Wohnungen öffnen? Wem darf am Ende des Einsatzes Zutritt zur Wohnung gewährt werden?

    Schulungsinhalte
  • Einsatzfahrten

    Einsatzfahrten

    Wie schnell darf bei einem Einsatz mit dem Privat-PKW zum Feuerwehrhaus gefahren werden. Muss das Einsatzhorn (Martinshorn) dauerhaft angeschaltet sein?

    Schulungsinhalte
  • Private Haftung

    Private Haftung

    Wer fremdes Eigentum beschädigt, haftet hierfür grundsätzlich. Wann ist man im Feuerwehrdienst hiervor geschützt und wann droht dennoch die Haftung mit dem eigenen Vermögen?

    Schulungsinhalte
  • Zuständigkeit der Feuerwehr

    Zuständigkeit der Feuerwehr

    Die Feuerwehr darf nur tätig werden, wenn sie zuständig ist oder sie in Amtshilfe tätig wird. 

    Schulungsinhalte
  • Strafrecht

    Strafrecht

    Fahrlässige Körperverletzung, Unterlassene Hilfeleistung, Hausfriedensbruch, etc. Diese Delikte können im Feuerwehrdienst relativ einfach fahrlässig verwirklicht werden.

    Schulungsinhalte

So erreichen Sie uns

+49 (0) 6452 9394767

info@kanzlei-cordt.de

Kontaktdaten

Zum Mühlental 22
35088 Battenberg
Tel:        +49 (0)6452 9394767
Fax:       +49 (0)6452 9394768
Email:   info@kanzlei-cordt.de

Unsere Ziele

Bei uns bekommen Sie keine Standardlösungen. Unser Ziel ist es durch eine ausführliche und professionelle Beratung gemeinsam mit Ihnen die individuellen Handlungsmöglichkeiten zu besprechen und die für Sie am besten geeignete Lösung zu finden. Danach setzen wir alles daran den gemeinsam besprochenen Lösungsansatz zu verwirklichen.
©2019 Kanzlei Dr. Cordt - Rechtsanwälte

Search

Unsere Website verwendet Cookies. Wir möchten Sie bitten der Verwendung von Cookies zuzustimmen. Alle Informationen zum Datenschutz und zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.